Inliner Kanalsanierung - Hausanschluss-Liner - Rohrsanierung - Leitungssanierung

Schlauchliner (Schlauch-Relining-Verfahren / Inliner / Schlauchliner):

 

Von einem Kanalschacht, einem Fallrohr oder Ablauf ausgehend wird ein mit Kunstharz getränkter Textilschlauch in das defekte Entwässerungsrohr eingebracht (z. B. inversiert). Das Kunstharz wird unmittelbar vor der Verarbeitung aus zwei Komponenten verrührt. Unter konstantem Luft- oder Wasserdruck legt sich der Schlauchliner an die alte, beschädigte Rohrwand und härtet dort innerhalb weniger Stunden aus. Durch Zugabe von Wärme, Warmwasser, Dampf oder UV-Lichtquellen kann eine deutliche Reduzierung der Aushärtezeit erzielt werden. So entsteht ein nahtloses „Rohr im Rohr-System“. Das Verfahren kann bei  Rohren ab DN 80 angewandt werden. Es eignet sich für Kreis- und Eiprofile, aber auch andere Profilarten. Die Einbaulänge kann je nach örtlichen Gegebenheiten mehrere Meter an einem Stück betragen. Bestehende Hausanschlüsse und Zuläufe, die durch Schlauchliner verschlossen wurden, werden mittels schiebe- oder fahrbarem Fräsroboter punktgenau wieder aufgefräst. Die gesamte Sanierung dauert nur wenige Stunden. Somit kann der Kanal unmittelbar nach Beendigung der Arbeit wieder benutzt werden.

Ideal auch für reparaturen in Werkleitungen & Kabeltrassen

BEISPIELVIDEO INLINERSANIERUNG (VON BRAWOLINER)

Kurzliner / Partielle Liner Sanierung

Der partielle Liner, auch Kurzliner genannt, ist ein mit Reaktionsharz getränkter Glasfaser- oder Filzschlauch. Er wird exakt auf den Innendurchmesser des zu sanierenden Kanalabschnitts zugeschnitten. Das Material ist korrosionsbeständig und lässt sich mehrlagig einsetzen. Dadurch können unterschiedliche Wanddicken erreicht werden.

Ausschlaggebend für die statische Tragfähigkeit des Liners ist die Menge des Reaktionsharzes, mit der das Trägermaterial getränkt wird. Verwendet werden Epoxid-, Polyurethan- oder Organomineralharze. Der partielle Liner wird über vorhandene Öffnungen eingezogen. Dank zugeführter Druckluft legt sich der Schlauch fest an die Rohrleitung an. Innerhalb kurzer Zeit ist das Material ausgehärtet und damit fest mit dem alten Rohr verbunden. Mit partiellen Linern können unter anderem Risse, undichte Muffen und Korrosionsschäden repariert werden.

Innenbeschichtung Spray-Coating / Proline

Die Innenbeschichtung wird hauptsächlich für Leitungen im Gebäude angewendet (Fallstränge, WC-Leitungen und Küchenabbläufe etc..  Bei diesem Verfahren wird das Flüssige harz von innen an die alte Rohrwand gesprüht bzw. geschleudert. Das Verfahren kann bei nahezu allen Werkmaterialien (PVC, Steinzeug, Beton, Gusseisen, GFK, PE, PP etc.) angewendet werden, jedoch dürfen keine grösseren Löcher und Muffenversätze (Lücken) in den Leitungen vorhanden sein.

Sanierung von Abwasser-Rohr-Nennweiten ab 50 mm - 155 mm von Innen in bewohnten Wohnungen und Gebäuden.

Verwendung eines elastifizierten, geruchsarmen Epoxidharz im Zweikomponentensystem.

 

Dieses neue Verfahren der Rohrinnensanierung ermöglicht es abwasserführende Rohre auch mit Abzweigen und Bögen horizontal sowie vertikal zu sanieren.

BEISPIELVIDEO INNENBESCHICHTUNG PROLINE

Kanalsanierung Inliner Rohrsanierung

Gut zu Wissen: Das Schlauchliner-Verfahren ist das am häufigsten eingesetzte Kanalsanierungsverfahren. Dies ist eine Methode zur Sanierung abgängiger oder beschädigter Rohrleitungen. Mit dem Begriff Schlauchliner, auch genannt Schlauch-Relining, Inliner, Liner, wird das neue, in die sanierungsbedürftige Rohrleitung eingezogene Rohr bezeichnet. Das Verfahren wird auch in der öffentlichen Kanalisation eingesetzt, welche einen Durchmesser von 2.0m (!) aufweisen können.

Das Verfahren ist zeit- und im gegensatz zu einem konventionellen Rohraustausch extrem kostensparend. So können bei Anwendung im öffentlichen Raum häufig langfristige Einschränkungen der Liegenschaft oder Verkehrsbehinderungen entfallen oder zumindest deutlich minimiert werden. Darüber hinaus spart man neben dem Bodenaushub und -wiederverfüllung auch die Wiederherstellung einer möglicherweise ausgebauten Oberfläche.

 

Innerhalb eines Gebäudes können damit u.a. Abwasser- und Regenfallrohre saniert werden, so dass keine aufwendingen Aufstemmarbeiten von Wänden und Bodenplatten notwendig sind. Bei Mehrfamilienhäusern kommt hinzu, dass keine komplizierten Absprachen mit den einzelnen Mietparteien notwendig sind und schon nach kurzer Zeit alle Badezimmer und Abflüsse wieder benutzt werden können.

Schlauch-Relining / Schlauchliner / Inliner / Liner Sanierung

Bitte Beachten Sie, dass es sich hierbei nicht um eine abschliessende Auflistung von Sanierungsverfahren oder Fähigkeiten handelt.

Bei den oben aufgelisteten Sanierungsmethoden, handelt es sich um einen Auszug der gängigsten Sanierungsverfahren. Es gibt noch eine Vielzahl weitere Kanalsanierungsverfahren wie die Robotersanierung, Stutzenverpressung, Janssensanierung, Manschettentechnik (Edelstahlmanschetten), Flutungsverfahren, Auskleidung, mineralische Reparaturverfahren, GFK-Auskleidung etc. .

 

Sollten Sie ausführlicher Informationen wünschen, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

  

Weitere Informationen können hier eingesehen werden: